Servus im DTKC

Der Deutsche Touring-Kajak-Club München von 1912 e.V. (DTKC) ist einer der ältesten Kajakclubs der Welt, vielleicht sogar der älteste Deutschlands, und definitiv der älteste von mehreren Kajak- und Faltbootvereinen in München. Gegründet im Jahr 1912 von Faltbootpionieren, die sich ihre „Hadernkähne“ noch selbst bauten und virtuos durch felsige Gebirgsflüsse manövrierten. In München-Thalkirchen, direkt zwischen Isar-Werkskanal und dem Einsiedel-Mühlbach beheimatet, bietet der Verein heute familienorientierten Kanusport mit moderner Ausrüstung und vermittelt dabei nicht nur viel Wissen über Sicherheit und Umwelt, sondern auch ziemlich viel Spaß und Naturgenuss.

Überwiegend frönen wir dem Wildwasser. Entsprechend werden vorwiegend Wildwasser-Kajaks gefahren – mit Luken, die mit Spritzdecke verschlossen werden, und mit Doppelpaddel. Daneben gibt es aber auch Canadier-Fahrerinnen und –Fahrer – also mit den oben meist offenen Booten, aufblasbar oder mit festem Rumpf, die mit Stechpaddel eher auf ruhigeren Flüssen und Seen gefahren werden. Und dann gibt es auch noch einige wenige, die wissen, wie man ein großes Holz-Puzzle zu einem Faltboot zusammensetzt. Oberbegriff für alle drei Bootstypen ist das „Kanu“ – wir sind alle Kanusportler.

Der DTKC unternimmt zahlreiche Vereinsfahrten zu Lieblingsflüssen und –regionen, an die Isar oder Loisach, an die Ammer und die Mangfall, aber auch an die Salza und die Drau, an die Soca, nach Italien ins Friaul oder in den Apennin, nach Frankreich ins Zentralmassiv oder in die Seealpen. Und einer aus dem Verein paddelt jedes Jahr hunderte Kilometer in Südamerika. Die Möglichkeiten sind gewaltig. Und umfassen neben spritzigem Wildwasser immer auch ruhigere Genüsse, etwa eine nächtliche Lampion-Fahrt auf dem Staffelsee zur Sommersonnwende.

Seinen Mitgliedern bietet der DTKC regelmäßige Trainingsmöglichkeiten an der Floßlände, dazu auch viele Boote und Sicherheitsausrüstung, die fürs Training in München sogar kostenlos ausgeliehen werden können. Zudem betreibt der Club intensive Jugendarbeit.

Weil wir unseren Sport in sensiblen Naturräumen ausüben, legen wir auch großen Wert darauf, dass sich unsere Mitglieder umweltgerecht und sicherheitsbewusst verhalten. Dazu bieten wir immer wieder vereinsinterne Fortbildung an, angefangen von Erste-Hilfe-Auffrischungskursen über naturkundliche Exkursionen bis hin zu Schulungen für den winterlichen Ausgleichssport, beispielsweise in Lawinenkunde.

Zu unserem Selbstverständnis gehört auch ein tatkräftiges Miteinander, ob es nun darum geht, sinnvolle Fahrgemeinschaften auf dem Weg zum Wildbach zu bilden, sich auf dem Wasser gegenseitig zu sichern, oder ob es um den Unterhalt unseres ehrwürdigen Clubhauses geht.

DTKC München – familienorientierter Kanusport mit netten Menschen.